Friedrichsthal: Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr

Bereits am 26.03.2018 stand die jährliche Wehrversammlung der Friedrichsthaler Feuerwehr an.Zu den Gästen zählten neben dem Chef der Wehr, Bürgermeister Rolf Schultheis auch Feuerwehrsachbearbeiterin Vanessa Bock und zahlreiche Angehörige der Alterswehr, an ihrer Spitze Ehrenwehrführer Herbert Wagner. Zu Beginn der Zusammenkunft gedachten die Versammlungsteilnehmer in Stille der im vergangenen jahr verstorbenen Kameraden Erich Kasper (Bildstock) …

Friedrichsthal: Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Weiterlesen »


Werbung

Bereits am 26.03.2018 stand die jährliche Wehrversammlung der Friedrichsthaler Feuerwehr an.Zu den Gästen zählten neben dem Chef der Wehr, Bürgermeister Rolf Schultheis auch Feuerwehrsachbearbeiterin Vanessa Bock und zahlreiche Angehörige der Alterswehr, an ihrer Spitze Ehrenwehrführer Herbert Wagner.

Zu Beginn der Zusammenkunft gedachten die Versammlungsteilnehmer in Stille der im vergangenen jahr verstorbenen Kameraden Erich Kasper (Bildstock) und Horst Paulus (Friedrichsthal).

Bürgermeister Rolf Schultheis wandte sich in seiner Eigenschaft als Chef der Wehr in seinem Grußwort an die Versammlung und sprach den Wehrangehörigen den Dank von Verwaltung, Stadtrat und Bürgerschaft für die im zurückliegenden Jahr geleistete Arbeit aus. Er verwies u.a. auf die große Tunnelübung, die neben dem theoretischen Wissen auch die Praxis herausforderte. Ausdrücklich schloss er in seinen Dank auch die Angehörigen von THW und DRK mit ein.

Auf die zukünftige Entwicklung der Wehr gehe man mit dem neu aufgestellten Feuerwehrbedarfs- und Entwicklungsplan ein, dieser sei bereits vom Rat genehmigt worden. Mit der technischen Ausstattung der Wehr sei man vom Grundsatz her gut aufgestellt, im Fuhrpark müsse man noch nachjustieren, leider setze der städtische Haushalt hierfür jedoch enge Grenzen, über deren Einhaltung die Kommunalaufsicht streng wache. Bürgermeister Schultheis ist als Mitglied im Präsidium des Städte- und Gemeindetages in eine Arbeitsgruppe eingetreten, die sich den Bedürfnissen der Feuerwehren widmet, er wird die Interessen der Wehr dort mit Nachdruck zu vertreten wissen. Die Sicherung der Tagesbereitschaft stelle die Wehr vor neue Herausforderungen.

Im weiteren Verlauf der Sitzung berichtete Wehrführer Dieter Altmeier über die Tätigkeiten der Wehr im Jahre 2017. Schwerpunkte waren die Großübung am Bahntunnel und die Jahreshauptübung beim Pharmagroßhandel NOWEDA. Für das Jahr 2018 steht eine Gemeinschaftsübung mit den Wehren von Spiesen-Elversberg und St. Ingbert an.

Auf Vorschlag aus der Versammlung wurden die Kameraden Mario Haupenthal und Stefan Müller bei jeweils eigener Enthaltung zu neuen Kassenprüfern gewählt. Beide Gewählten nahmen das Amt an.

Bürgermeister Schultheis ging kurz auf die Veränderungen im Personalbestand ein. Insgesamt zeige sich, dass auch Nachwuchskräfte in Führungsaufgaben eintreten. Diese seien jedenfalls herzlich willkommen. Ein Schwerpunkt bei den anstehenden Beschaffungen stellt der Erwerb eines neuen Löschfahrzeuges dar, auch hier muss man sich in den engen Schranken des kommunalen Haushaltes bewegen.

Änderungen im Löschbezirk Bildstock

Aus dem Amt des Löschbezirksführers schied Frank Marx aus, auch sein Stellvertreter Erwin Lauermann legte sein Amt nieder, auch als Gerätewart wurde er abbestellt. Neuer Löschbezirksführer ist Bergmann Mark, im Gegenzug wurde er als Fahrzeugwart GW abbestellt.

Neuer stellvertretender Löschbezirksführer ist Hans-Jürgen Wilhelm. Marc Radlicki wurde zum neuen Gerätewart bestellt, sein Stellvertreter ist Stefan Eickhoff. Neuer Fahrzeugwart ist Farid Sebia. Martin Eickhoff wurde vom Amt des Fahrzeugwartes abbestellt, sein Nachfolger ist Dirk Müller.





Bildquellen:

  • Wehrversammlung Friedrichsthal: Stadt Friedrichsthal / Presse / Jung

Werbung