Reallöhne im Saarland 2017 gering nur wenig gestiegen

Der durchschnittliche Verdienst von Vollzeitbeschäftigen in der saarländischen Wirtschaft ist im Jahr 2017 nur gering gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Amtes Saarland waren dies 1,7 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Real betrachtet nur wenig Anstieg festzustellen Der Nominallohnindex für Vollzeitbeschäftigte im Saarland lag 2017 um 2,3 Prozent über dem Vorjahreswert. Der Index beschreibt, wie …

Reallöhne im Saarland 2017 gering nur wenig gestiegen Weiterlesen »


Werbung

Der durchschnittliche Verdienst von Vollzeitbeschäftigen in der saarländischen Wirtschaft ist im Jahr 2017 nur gering gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Amtes Saarland waren dies 1,7 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Real betrachtet nur wenig Anstieg festzustellen

Der Nominallohnindex für Vollzeitbeschäftigte im Saarland lag 2017 um 2,3 Prozent über dem Vorjahreswert. Der Index beschreibt, wie sich die Verdienste bei vergleichbarer Zusammensetzung der Beschäftigten hinsichtlich Wirtschaftszweig, Qualifikation und Geschlecht verändert hätten.

Obwohl der Anstieg deutlich höher ausfiel als im Jahr zuvor (+ 1,4 %) blieb der reale Zuwachs mit nur 0,7 Prozent hinter dem Vorjahreswert von 0,9 Prozent zurück. Der Grund hierfür ist ein Anstieg der Inflationsrate von 0,5 auf 1,7 Prozent. Am größten fiel der Verdienstanstieg in den unteren Leistungsgruppen aus. Während ungelernte Kräfte real 1,3 Prozent mehr verdienten als im Jahr 2016, fielen die Durchschnittsverdienste bei den Führungskräften real lediglich um 0,2 Prozent höher aus als im vorangegangenen Jahr.

In den vergangenen 10 Jahren sind die Reallöhne im Saarland gemessen am Lohnindex um insgesamt 9,1 Prozent gestiegen. Bei den Frauen fiel der Anstieg mit 10,1 Prozent höher aus als bei den männlichen Vollzeitbeschäftigten mit 8,6 Prozent.





Bildquellen:

  • Einkommen, Löhne: Bildrechte beim Autor

Werbung