Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischer Erpressung

Am 02.04.2018 wurde ein 22jähriger Homburger gegen 04.30 Uhr beim Verlassen einer Saarbrücker Diskothek von drei unbekannten Männern angesprochen (wir berichteten) und gezwungen, in ein geparktes Fahrzeug zu steigen. Dort wurde er unter Einsatz eines Messers ausgeraubt. Jetzt sind weitere Informationen bekannt und die Polizei bittet um Mithilfe in Form einer Öffentlichkeitsfahndung.

Werbung

Am 02.04.2018 wurde ein 22jähriger Homburger gegen 04.30 Uhr beim Verlassen einer Saarbrücker Diskothek von drei unbekannten Männern angesprochen (wir berichteten) und gezwungen, in ein geparktes Fahrzeug zu steigen. Dort wurde er unter Einsatz eines Messers ausgeraubt. Jetzt sind weitere Informationen bekannt und die Polizei bittet um Mithilfe in Form einer Öffentlichkeitsfahndung.

Was bekannt ist

Die drei Täter verwickelten den Geschädigten in ein freundschaftliches Gespräch. Plötzlich zog einer der Täter ein Butterflymesser hervor und hielt es dem Geschädigten vor den Bauch.

Er forderte das Handy und den Geldbeutel. Danach zwangen die Täter gemeinsam den Geschädigten in einen am Fahrbahnrand geparkten, dunklen PKW zu steigen. Nach einer kurzen Fahrt durch die Innenstadt konnte er den PKW wieder verlassen.

Die Täterbeschreibung

Der Täter mit Messer
Der Täter mit Messer, Bild: Polizei

Der Täter mit dem Messer wird wie folgt beschrieben

  • Männliche Person, 23-25 Jahre alt
  • 185cm groß, etwa 80kg schwer
  • Sauber rasierter Bart
  • Dunkle Haare, an den Seiten kurz rasiert

Zu den Mittätern liegt keine detaillierte Beschreibung vor.

Wer kennt den auf dem Bild zu Sehenden, bisher unbekannten Mann?

Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann unter der Telefonnummer 0681 – 9321 230 oder jede andere Polizeidienststelle.





Bildquellen:

  • Der Täter mit Messer: Polizei St. Johann
  • Öffentlichkeitsfahndung_Raub Erpressung SBR: Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann

Werbung