Schwerer Verkehrsunfall an Ostersamstag bei Fürth

An Ostersamstag, 31.03.2018 erreignete sich gegen 19:20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der B420 zwischen Dörrenbach und Hürth. Nach einem Frontalzusammenstoß mussten zwei Personen schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Überholvorgang führt zum Frontalzusammenstoß Die Unfallursache war der Überholvorgang eines 53jährigen Mannes aus Neunkirchen, der ein vorausfahrendes Fahrzeug in Höhe der Einmündung zur L121 …

Schwerer Verkehrsunfall an Ostersamstag bei Fürth Weiterlesen »


An Ostersamstag, 31.03.2018 erreignete sich gegen 19:20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der B420 zwischen Dörrenbach und Hürth. Nach einem Frontalzusammenstoß mussten zwei Personen schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden.

Überholvorgang führt zum Frontalzusammenstoß

Die Unfallursache war der Überholvorgang eines 53jährigen Mannes aus Neunkirchen, der ein vorausfahrendes Fahrzeug in Höhe der Einmündung zur L121 passieren wollte. Hierbei übersah er das Fahrzeug der entgegenkommenden 27jährigen Frau aus Altenglan. Es kam zur folgeschweren Kollision, bei der beide Fahrzeugführer schwer verletzt wurden.

Mehre Stunden Vollsperrung

Die B420 musste für die Bergung, der Unfallaufnahme sowie der anschließenden Reinigung der Fahrbahn mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Im Einsatz waren neben der Polizeiinspektion Neunkirchen die Freiwillige Feuerwehr Dörrenbach, der Rettungshubschrauber Christoph 16, ein weiterer Notarzt, 2 Rettungswagen und die Straßen- und Autobahnmeisterei St. Wendel.





Bildquellen:

  • Polizei Saarland: Landespolizeipräsidium Saarland

Werbung