Straßenbauarbeiten zwischen Britten und der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz

Der Landesbetrieb für Straßenbau wird ab Dienstag Sanierungsarbeiten an der B268 zwischen der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz und Britten (Landkreis Merzig-Wadern) beginnen.

Zeitgleich führt der Landesbetrieb Mobilität Trier die Erneuerung der B 268 zwischen der Landesgrenze und der Abzweigung zur K 139 (Höhe „Gaststätte Panzhaus“) auf Rheinland-Pfälzer Seite durch. Insgesamt betroffen ist daher der Bereich zwischen der Abzweigung zur K 139 (Rheinland-Pfalz) und der Abzweigung zur L 375 / Britten auf einer Länge von rund 1700 Metern.

Die anstehenden Fräs- und Asphaltarbeiten müssen wegen zu geringer Straßenbreite unter Vollsperrung ausgeführt werden. Diese wird im Laufe des 06.04.2021 aktiviert. Für die Dauer der Vollsperrung wird der Verkehr über die B 268 und die L 157 nach Weiskirchen, von dort auf die L 151 / L 142 und dann über die B 407 über Zerf erneut auf die B 268 umgeleitet. Die Gegenrichtung aus Zerf kommend erfolgt dazu analog. Die Umleitungsstrecke ist entsprechend ausgeschildert.

Die Bauzeit für die Erneuerung der Fahrbahn und der Entwässerungseinrichtungen beträgt ca. 4 Wochen. Witterungsbedingt kann sich das Zeitfenster noch verschieben.

Der LfS rechnet mit geringfügigen Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, absehbare Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und angemessene Fahrzeiten für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

In die Gesamtmaßnahme investiert der LfS rund 700.000 Euro.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung