KKSaar baut neurologische Versorgung aus

Das Knappschaftsklinikum Saar vertieft die Zusammenarbeit der Standorte Püttlingen und Sulzbach weiter.

„Mit dem Neuzugang von Prof. Dr. Stefanie Behnke als Chefärztin der Neurologie in Sulzbach und dem Püttlinger Chefarzt Dr. Jürgen Guldner haben wir eine neue Organisationsstruktur etabliert“, erklärt Geschäftsführerin Andrea Massone. „Dr. Guldner als Direktor und Prof. Behnke als stellvertretende Direktorin koordinieren den Fachbereich Neurologie nun standortübergreifend. Damit bildet das KKSaar ein großes neurologisches Kompetenzzentrum mitten im Saarland.“ Passend dazu konnte das KKSaar weitere Fachärzte gewinnen, so Massone.

Entsprechend breit ist das Behandlungsspektrum. Es beginnt bei der Intensivmedizin und Notfallversorgung mit zertifizierten Schlaganfall-Abteilungen (sogenannte Stroke Units) an beiden Standorten und setzt sich bis zur Frührehabilitation fort.

Neben dem gemeinsamen Behandlungsspektrum setzen die beiden Standorte individuelle Schwerpunkte. Püttlingen hat eine spezialisierte Station für Frührehabilitation eingerichtet, in der schwer betroffene Schlaganfallpatienten von einem eigenen Therapeut:innen-Team (Physio- und Ergotherapie, Logopädie) behandelt werden.

Daneben gibt es eine spezialisierte Fachabteilung für Geriatrie (Altersmedizin). Auch hier profitieren die Patient:innen von einer intensiven multiprofessionellen therapeutischen Versorgung. Dieser Bereich unter der Sektionsleitung von Dr. Jan Reisdorf ist gerade personell weiter verstärkt worden: mit dem Neuzugang des Geriaters und Chirurgen Christof Klauck. „Hier erweitern wir gerade das therapeutische Angebot“, verrät Dr. Jürgen Guldner. (Dazu zu einem späteren Zeitpunkt mehr.)

Sulzbach verfügt über eine besondere Spezialisierung in der ambulanten und stationären Behandlung der Multiplen Sklerose. Hier befindet sich das einzige zertifizierte MS-Schwerpunktzentrum des Saarlandes. Auch eine weitere Sulzbacher Besonderheit liegt Prof. Stefanie Behnke am Herzen: die multimodale Parkinson-Komplexbehandlung. Schließlich habilitierte die Chefärztin zum Thema Parkinson. Dabei wird sie von Dr. Agatha Porebska und einem spezialisierten Team unterstützt.

Zum Ausbau der Neurologie passt auch der aktuelle Fortschritt im Ärzteteam des Fachbereichs Radiologie: Hier konnte das KKSaar mehrere Fachärzte für Neuroradiologie als personelle Verstärkung gewinnen. Diese werden mit modernsten radiologischen Verfahren die Diagnostik neurologischer Erkrankungen weiter ausbauen.

Die enge Kooperation mit der Uniklinik Homburg und dem Klinikum Saarbrücken, die im Fall einer notwendigen neurochirurgischen oder neuroradiologischen Intervention Patienten übernehmen, bleibt weiterhin bestehen.

Transparenz-Information:

Bei dem oben veröffentlichten Artikel handelt es sich um einen unbearbeiteten, ungeprüft veröffentlichten Pressetext der im Artikel genannten Person / Institution. Diese Meldung muss nicht zwingend der Meinung der Redaktion entsprechen.


Bildquellen:

  • Christof Klauck: KKSaar
  • Prof. Dr. Stefanie Behnke u. Dr. Jürgen Guldner: KKSaar
  • Prof. Dr. Stefanie Behnke u. Dr. Jürgen Guldner: KKSaar