Bundesweiter Vorlesetag: Innenminister Reinhold Jost liest Schülerinnen und Schülern der Grundschule Siersburg vor

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetags am 18. November hat Innenminister Reinhold Jost die Grundschule in Siersburg besucht, um den Schülerinnen und Schülern allerlei Geschichten vorzulesen.

Medieninfo vom:
PressRelease vom
19.11.2022
| Ministerium für Inneres, Bauen und Sport
| Inneres, Bildung, Pädagogik und Medienerziehung, Schule

Bundesweiter Vorlesetag: Innenminister Reinhold Jost liest Schülerinnen und Schülern der Grundschule Siersburg vor

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetags am 18. November hat Innenminister Reinhold Jost die Grundschule in Siersburg besucht, um den Schülerinnen und Schülern allerlei Geschichten vorzulesen.

„Vorlesen ist eine relativ einfache Methode, mit der man viele positive Effekte erreichen kann: zum einen ist es aus pädagogischer Sicht ein wichtiges Instrument, um die Entwicklung der Kinder zu fördern, denn durch das Vorlesen steigt unter anderem die Konzentration, die Schülerinnen und Schüler erweitern ihren Wortschatz und bekommen im besten Fall Lust, auch selbst mit dem Lesen anzufangen. Das wirkt sich dann ebenfalls wieder vorteilhaft auf ihre Bildung aus“, so der Innenminister. 

Minister Reinhold Jost weiter: „Ein weiterer schöner Aspekt liegt darin, dass es einfach Spaß macht zu sehen, wie die Kinder auf eine Geschichte reagieren, wie sie mitfiebern und sich freuen. Und für mich ist es nochmal doppelt so schön, da ich einen engen Bezug zu dieser Schule habe, seit Jahren regelmäßig zum Vorlesen komme und dann später erwachsene Menschen treffe, die sich daran erinnern, wie ich ihnen vor langer Zeit einmal vorgelesen habe.“      

Aus folgenden Büchern hat Innenminister Reinhold Jost unter anderem vorgelesen:
„Die schönsten Abenteuer von Hase und Holunderbär“ von Walko„Ben“ von Oliver Scherz„Ein Schaf fürs Leben“ von Maritgen Matter und Anke Faust„Ein Esel ist ein Zebra ohne Streifen“ von Martin EbbertzMedienansprechpartner

Katrin ThomasPressesprecherin

E-Mail:

presse@innen.saarland.de

Tel:
+49 681 501-2102

Fax:
+49 681 501-2234

Franz-Josef-Röder-Str. 21
66119 Saarbrücken


QuelleSaarland.de



Bildquellen

  • Großes entsteht im kleinen: Saarland.de

Das könnte Ihnen auch gefallen: