Bundesverdienstkreuz am Bande für Dietrich Schmidt aus Blieskastel

Am Donnerstag, 15.09.2022, erhielt Dietrich Schmidt aus Blieskastel von Reinhold Jost, Minister für Inneres, Bauen und Sport, das Bundesverdienstkreuz am Bande. Damit wurde er für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement sowie seinen Einsatz für die deutsch-französische Versöhnung im Grenzraum geehrt.

Medieninfo vom:
PressRelease vom
16.09.2022
| Ministerium für Inneres, Bauen und Sport
| Ehrenamt, Bürgerschaftliches Engagement, Freiwilligentätigkeiten, Inneres

Bundesverdienstkreuz am Bande für Dietrich Schmidt aus Blieskastel

Am Donnerstag, 15.09.2022, erhielt Dietrich Schmidt aus Blieskastel von Reinhold Jost, Minister für Inneres, Bauen und Sport, das Bundesverdienstkreuz am Bande. Damit wurde er für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement sowie seinen Einsatz für die deutsch-französische Versöhnung im Grenzraum geehrt.

Dietrich Schmidt hat sich jahrzehntelang in zahlreichen Vereinen engagiert. So hatte er beispielsweise 16 Jahre lang das Amt des geschäftsführenden Vorsitzenden beim DRK-Ortsverein Brenschelbach inne und war darüber hinaus beim DRK Kreisverband als Kreisschatzmeister über 14 Jahre hinweg aktiv.

Neben seiner Tätigkeit beim DRK fungierte Dietrich Schmidt auch 25 Jahre als Vorsitzender der Jagdgenossenschaft Brenschelbach und zahlreiche Jahre als geschäftsführender Vorsitzender der Schützenabteilung des Schützenverbandes Saar. 

In der CDU Brenschelbach engagierte er sich zudem 23 Jahre als Vorsitzender und Geschäftsführer, 25 Jahre lang brachte er sich als Mitglied im Ortsrat Brenschelbach ein und arbeitete 15 Jahre als Ortsvorsteher. Außerdem war er mehrere Jahre im Landesfachausschuss und als Vertreter der Pan-Europa-Saar im Netzwerk Europäische Bewegung tätig.

Zu den vielen verschiedenen Ehrenamtsaufgaben, die Dietrich Schmidt übernommen hat, zählen unter anderem auch Beisitzertätigkeiten in Kreistagsausschüssen sowie sein Einsatz als Schöffe beim Amtsgericht Neunkirchen und beim Landgericht Saarbrücken.  

Besonders erwähnenswert ist jedoch sein frühes und langjähriges Engagement zur Förderung der deutsch-französischen Aussöhnung und Zusammenarbeit. So bringt Dietrich Schmidt unter anderem regelmäßig zwei deutsche und französische Regimenter, die sich einst an der Frontlinie gegenüberstanden, zu Gedenk- und Begegnungsfeiern zusammen.

Innenminister Reinhold Jost: „Gerade die heutige Zeit führt uns wieder mehr als deutlich vor Augen, welch ein hohes Gut der Frieden ist. Deshalb ist es von sehr großer Bedeutung, dass es Menschen wie Dietrich Schmidt gibt, die sich mit ganzem Herzen für Versöhnung und ein friedliches Miteinander einsetzen. Mit diesem Engagement einerseits und seinen vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten andererseits hat der Geehrte einen sehr wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft geleistet. Er ist in vielerlei Hinsicht ein großartiges Vorbild für uns alle. Aus diesen Gründen ist es mir eine besondere Freude, Dietrich Schmidt heute mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande auszeichnen zu dürfen.“

Allgemeines zur Auszeichnung

Im Jahr 1951, zwei Jahre nach Verkündung des Grundgesetzes und den ersten Wahlen zum Bundestag nach Kriegsende, stiftete der damalige Bundespräsident Theodor Heuss den Bundesverdienstorden.

Mit der Stiftung des Ordens sollen politische und wirtschaftliche, soziale und geistige Leistungen sowie besondere Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland beziehungsweise um das Gemeinwohl gewürdigt werden. Damit erhalten Bürgerinnen und Bürger für ihre ehrenamtliche Tätigkeit eine offizielle Auszeichnung.       

Seit nun 70 Jahren haben einflussreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur sowie zahllose Bürgerinnen und Bürger, die in ihrem direkten Umfeld politisch oder sozial wirkten, diese höchste Anerkennung unseres Landes erhalten.
Medienansprechpartner

Katrin ThomasPressesprecherin

E-Mail:

presse@innen.saarland.de

Tel:
+49 681 501-2102

Fax:
+49 681 501-2234

Franz-Josef-Röder-Str. 21
66119 Saarbrücken


QuelleSaarland.de



Bildquellen

  • Großes entsteht im kleinen: Saarland.de

Das könnte Ihnen auch gefallen: