BSM-Präsident Josef Petry ist tot

Josef Petry, langjähriger Präsident des Bundes Saarländischer Musikvereine, ist tot. Er starb am Freitag im Alter von 69 Jahren.

Mit seinem Tod „verliert die Amateurkulturszene einen großen Fürsprecher für die Belange der breitenkulturellen Vereine“, teilt der Bund Saarländischer Musikvereine e.V. mit.

Als Lebenswerk bleibt sein unermüdliches Engagement für bessere Rahmenbedingungen und stärkere Anerkennung der musisch-kulturellen Vereine gegenüber der Politik und öffentlichen Institutionen in Erinnerung“.

Petry war unter anderem Mitglied im Rundfunkrat sowie im SR-Programmbeirat. des Saarländischen Rundfunks. „Mit Josef Petry verliert der Rundfunkrat des SR einen hochkompetenten und ebenso engagierten Mitstreiter für die Ziele des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Sein großes und langjähriges Engagement im Gremium sowie in zwei Ausschüssen hat Spuren hinterlassen und die Arbeit maßgeblich bereichert. Er wird uns sehr fehlen„, sagt die Vorsitzende des Rundfunkrats, Gisela Rink.

Kulturministerin Christine Streichert-Clivot sagte zum Tode Petrys: „Die Nachricht vom Tod Josef Petrys trifft uns überraschend und hart. Josef Petry hat mit hohem Engagement und großer Leidenschaft die saarländische Breitenkultur über viele Jahre entscheidend geprägt. Sein Tod ist nicht nur für die ehrenamtlich organisierte Kultur in unserem Land ein schwerer Verlust. Mein Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und den vielen Menschen, die Josef Petry schätzten.“

Josef Petry starb im Alter von 69 Jahren am 21.05.2021.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung