Saarland-Radweg neu in der 4-Sterne-Liga

Der Saarland-Radweg rückt in eine höhere Qualitätsstufe auf. Das haben Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger und die Tourismus Zentrale Saarland (TZS) mitgeteilt. Bei der erneuten Zertifizierung durch den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) habe der Radweg sein Ergebnis von bisher drei auf vier Sterne verbessert. Die Maximalnote sind fünf Sterne.

Der Saarland-Radweg führt mit 356 Kilometern als längste saarländische Radroute durch abwechslungsreiche Landschaften entlang der Landesgrenze und ist damit einer der wichtigsten Radwege im Saarland. „Mit dieser Bewertung wird unser konsequentes Qualitätsmanagement belohnt“, sagt die Ministerin. Sein hochwertiges touristisches Radwegenetz mache das Saarland attraktiv für auswärtige Aktivurlauber, leiste aber auch Beitrag zur Lebensqualität der Saarländerinnen und Saarländer. Die Aufstufung des Saarland-Radwegs sei „ein gutes Omen für die bevorstehende Urlaubssaison“.

Birgit Grauvogel, Geschäftsführerin der TZS:

„Wir freuen uns sehr, dass das Saarland nach dem Saar-Radweg nun auch mit dem Saarland-Radweg die 4-Sterne-Liga des ADFC Deutschland im Radtourismus erreicht hat.“

Das Qualitätsmanagement in den Bereichen Sicherheit, Befahrbarkeit und Wegweisung habe überzeugt. So wurden beispielsweise durch den Radwege-Unterhaltungstrupp des Landesbetriebs für Straßenbau Engstellen verbreitert, Hindernisse beseitigt, Verkehrsschilder ergänzt und Oberflächen ausgebessert.

Weitere Informationen finden Sie bei der Tourismus Zentrale Saarland

Weitere Artikel

X
Regio-Journal

Kostenfrei
Ansehen