Werbung

Saarbrücken gewinnt deutlich gegen Astoria Walldorf

Der 1. FC Saarbrücken hat einen klaren Sieg gegen den FC Astoria Walldorf eingefahren. Das Team von Trainer Dirk Lottner gewann überzeugend mit 2:5 und beendete erst einmal den sich andeutenden Negativlauf.

Saarbrücken startet aggressiv

Die Saarbrücker waren von Beginn an wach und gingen bereits in der 3. Minute durch den bärenstark aufspielenden Markus Obernosterer in Führung. In der 30. Minute legte der Österreicher, der zu Beginn der Saison vom SV Elversberg geholt wurde die 0:2 Führung nach.

Anschlusstreffer durch Kern

Timo Kern verwandelte nur zwei Minuten später eine Ecke zum 1:2 Anschlusstreffer, mit dem es auch in die Halbzeitpause ging.

Nach der Halbzeit war wieder der FCS das dominierende Team. Manuel Zeitz köpft in der 49. Minute das 1:3, Tobias Jänicke legte einen Doppelpack für die Saarbrücker nach (52. Minute + 61. Minute) und den 2:5 Endstand markierte Chris Hellmann mit einem Konter.

Phasenweise zeigte der FCS ordentliche Spielzüge. Nach einigen schwachen Spielen zeigte die Mannschaft gegen einen relativ schwachen Gegner eine Reaktion.

FCS weiter unangefochten an der Spitze

Die Mannschaft von Dirk Lottner liegt nach der Nachholpartie 12 Punkte vorm ersten Verfolger, der Kickers Offenbach. Mit dem Sieg ist den Saarbrückern das Relegationsspiel quasi nicht mehr zu nehmen. Nun gilt es sich konzentriert auf die bevorstehenden Duelle vorzubereiten.

Der FCS spielt nun wieder am 14. April gegen die zweite Mannschaft vom VFB Stuttgart.

Werbung

Stadtauswahl