Deutsch Deutsch Français Français English English
Senioren

Saar-Pflegekräfte bekommen 1500 Euro Pflegebonus

Der von der Bundesregierung beschlossene „Pflegebonus“ wird auch im Saarland von der Landesregierung aufgestockt. Damit erhalten die Saar-Pflegekräfte einen einmaligen Zuschuss von 1500 Euro.

Der von der Bundesregierung beschlossene „Pflegebonus“ wird auch im Saarland von der Landesregierung aufgestockt. Damit erhalten die Saar-Pflegekräfte einen einmaligen Zuschuss von 1500 Euro.

1000 Euro des einmaligen Bonus übernimmt der Bund über die Pflegekasse, 500 Euro steuert das Land je Pflegekraft bei.

Zuvor gab es um die Zahlung des Bonus hitzige Diskussionen, da die Landesregierung überlegte, die Träger der Pflegeeinrichtungen an der Finanzierung zu beteiligen.

Für das Land Saarland entstehen Kosten von rund 7 Millionen Euro.

Die Corona-Pandemie hat uns alle vor neue Herausforderungen gestellt, insbesondere die Pflegekräfte. Obwohl es in den letzten Monaten nicht immer einfach war, trugen die Pflegerinnen und Pfleger in den Pflegeeinrichtungen mit großem Engagement dazu bei, für die Sicherheit und das Wohlergehen der Bewohnerinnen und Bewohner zu sorgen. Solch eine Leistung verdient Anerkennung. Wir wollen unseren Beitrag leisten. Deshalb hat sich die saarländische Landesregierung dazu entschieden, zusätzlich zu den vom Bund beschlossenen 1.000 Euro zusätzlich 500 Euro an Beschäftigte in der Altenpflege im Saarland zu zahlen“, so Ministerin Monika Bachmann.

Wer bekommt den Pflegebonus?

Die Bundesregierung hat die sogenannte Corona-Prämie für Beschäftigte in der Pflege geschlossen. Alle Beschäftigten in der Altenpflege sollen eine einmalige Prämie “von bis zu” 1000 Euro erhalten. Die Aufstockung auf “bis zu” 1500 Euro übernehmen die Bundesländer.

Jedes Bundesland kann Berufsgruppen erweitern oder ausschließen.