Werbung

Weihnachtlicher Apfelkuchen auf russische Art

Heute wollen wir einen Apfelkuchen backen. Weihnachtlich wird er durch Zimt, Nelkenpulver, Kakao und Espresso. Die Äpfel werden hierbei grob geraspelt und unter den Teig gehoben.
Die Zutaten für den weihnachtlichen Apfelkuchen
Die Zutaten für den weihnachtlichen Apfelkuchen

Heute wollen wir einen Apfelkuchen backen. Weihnachtlich wird er durch Zimt, Nelkenpulver, Kakao und Espresso. Die Äpfel werden hierbei grob geraspelt und unter den Teig gehoben.

Sie verleihen dem Kuchen nicht nur die Feuchtigkeit, sondern auch den etwas anderen Geschmack. Da die Äpfel unter den Teig gehoben werden, sollte man darauf achten, sich möglichst an die Größenangabe der Backform zu halten, damit der Kuchen nicht höher als 5-6 cm wird. Dadurch wird ein gleichmäßiges Durchbacken gewährleistet. Wir nutzen hierzu immer eine quadratische Form, um kleine Stückchen, gerne in Petit Fours Größe, schneiden zu können.

Die Zutatenliste

  • 6 Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 6 Eigelb
  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 6 mittelgroße Äpfel, geschält und grob geraspelt
  • 1 Tasse Espresso/ Mokka Kaffee
  • 200 g geriebene Haselnüsse
  • 1 Eßl. Zimt
  • 2 Eßl. Kakao
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver
  • 1 Päckchen Weinstein Backpulver
  • 300 g Mehl

Für den Zuckerguss

  • 150 g Puderzucker
  • 1 gestr. Eßl. Zimtpulver
  • 2-3 Eßl. Wasser

Arbeitszeit

  • ca. 1 Stunde

Und so einfach geht´s

250 Butter mit 200 g Zucker und 6 Eigelb schaumig rühren. Dabei nach und nach den Espresso zugeben. Dann 300 g Mehl mit einem Päckchen Backpulver mischen und zusammen mit dem Kakao in die Rührteigmasse sieben.

Die geriebenen Haselnüsse, 1Eßl. Zimtpulver und eine Messerspitze Nelkenpulver dazu und durchrühren. Nun werden zuerst die Baisermasse und anschließend die geraspelten Äpfel untergehoben.
Den Teig in eine eingefettete rechteckige Springform mit 36×24 cm Seitenlänge geben und bei 175° C auf der mittleren Schiene ca. 45 Minuten backen.

Für den Zimtzuckerguss 150 g Puderzucker mit 1 gestrichenen Eßl. Zimtpulver mischen und mit 2-3 Eßl. Wasser glatt rühren.

Auf den noch warmen Kuchen gleichmäßig verstreichen. Eventuell mit weihnachtlicher Deko bestreuen.

Guten Appetit

Und so sieht der russische Apfelkuchen aus...
Und so sieht der russische Apfelkuchen aus…
Werbung