Leckere Kohlrouladen mit Salzkartoffeln

Winterzeit ist Kohlzeit. Deshalb bereiten wir heute Kohlrouladen mit Salzkartoffeln zu. Wir nehmen hierzu einen Wirsing anstelle von Weißkohl.

So wirds gemacht

Zuerst entfernen wir den Strunk und lösen die Blätter ab. Dann schneiden wir die dicken Blattrippen mit einem scharfen Messer vom der Mitte her flach, damit man die Blätter besser rollen kann und die langen, harten Fasern entfernt werden.

Die kleinen Wirsingblätter von der Mitte schneiden wir in kleine Streifen und legen sie beiseite. Die Wirsingblätter nun in Salzwasser mit einer Messerspitze Natron ca. 7 Minuten kochen.

Herausnehmen und abkühlen lassen. Das Hackfleisch mit der gewürfelten Zwiebel, Salz, Pfeffer, den Wirsingstreifen und Ei gemischt. Die Wirsingblätter mit ca. einem Esslöffel Hackfleisch füllen.

Hierbei zuerst die Seiten über das Hackfleisch schlagen und dann rollen.

Danach mit einem Bindfaden zusammenhalten.

Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Die Rouladen in etwas Mehl wenden und in der Pfanne in Rapsöl kurz anbraten und in eine Auflaufform oder ein Backblech geben.
Mit ½ Liter Gemüsebrühe aufgießen und für ca. 45 Minuten in den Backofen geben.
Nun die Kartoffeln schälen, der Länge nach vierteln und mit etwas Salz kochen.

Ein Wirsing ergibt ca. 30 Kohlrouladen. Diese Menge reicht für 5-6 Personen.

In Bildern

 

Weitere Artikel