Polizeiauto (Symbolbild)
Polizeiauto (Symbolbild)

Rettungsdienst muss aus Wohnung flüchten

66679 Losheim am See (ots) – Am Samstag, dem 04.01.2020, gegen 06.40 Uhr, kam es zu einem Einsatz eines Rettungswagens des DRK in 66679 Losheim am See. Vor Ort wurde ein 46-jähriger Patient mit doppelter Staatsangehörigkeit angetroffen, welcher über Bauchschmerzen klagte und sich gegenüber den Rettungskräften absolut unkooperativ verhielt.

Als der Patient einen Schrank öffnete, fiel aus diesem eine Schusswaffe auf den Boden, woraufhin die Rettungskräfte die Wohnung verließen.

Durch die hinzugerufenen Polizeibeamten der PI Nordsaarland konnte schließlich mit der in der Wohnung befindlichen Mutter des Patienten telefonisch Kontakt aufgenommen werden. Die Mutter hatte zwischenzeitlich die Schusswaffe an sich genommen und übergab diese den Polizeibeamten. Der Patient wurde anschließend in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.


Eine Überprüfung der Schusswaffe (Kleinkaliberpistole) ergab, dass für diese eine Erlaubnis nach dem Waffengesetz erforderlich ist, welche der 46-jährige jedoch nicht besitzt. Weiterhin konnte in dessen Zimmer eine Vielzahl an Munition verschiedener Kaliber aufgefunden werden.

Quelle: Hier lesen
Original verfasst durch: Polizeiinspektion Nordsaarland

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.

Werbung

Ähnliche Artikel

Bildquellen