Menü
Werbung

Rehlinger: Chinesische Billigexporte führen zu Verdrängungskampf

Anke Rehlinger
Anke Rehlinger, Bild: Pressestelle der SPD Saar

Anke Rehlinger, saarländische Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr erwartet, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem USA-Besuch das Thema „Strafzölle“ offensiv anspricht.

Rehlinger sieht Strafzölle handelspolitisch brisant

Für Rehlinger sind Strafzölle handelspolitisch brisant und könnten starke Auswirkung auf die Wertschöpfung und Beschäftigung haben. Rehlinger:

„Wenn chinesische Billigexporte statt in die USA nach Europa geliefert werden, kommt es zu schädlichen Verdrängungs- und Preissenkungseffekten.“

Für die Ministerin sind Verhandlungen die Lösung, um eine Kettenreaktion an weiteren Maßnahmen zu vermeiden.

Für Sie ist klar:

„Sonst kann es in den betroffenen Wirtschaftsräumen am Ende nur Verlierer geben.“

Werbung