Aktuelles von Real Madrid
Aktuelles von Real Madrid

Real Madrid: Zidane ist zurück!

Wie die spanische Zeitung „Marca“ und „AS“ übereinstimmend berichten, soll in wenigen Stunden die Rückkehr von Erfolgstrainer Zinedine Zidane verkündet werden. Es wäre eine furiose Rückkehr des erst im letzten Sommer zurückgetretenen französischen Star-Trainers.

Update 18:30 Uhr:

Real Madrid hat auf seiner offiziellen Homepage bestätigt, dass am heutigen Tag der Vertrag von Trainer Santiago Solari gekündigt wurde. Mit sofortiger Wirkung wurde wie bereits von uns zuvor geschrieben, Zinedine Zidane zum neuen Cheftrainer bestellt. Er erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Für 20 Uhr (MEZ) wurde eine Pressekonferenz anberaumt.

Die offizielle Stellungnahme von Real Madrid

The Real Madrid board of directors, which met today, Monday 11 March 2019, has decided to terminate Santiago Solari’s contract as first-team coach, whilst Real Madrid have offered him the opportunity to remain at the club.

Real Madrid wish to thank Solari for his work, commitment and the loyalty that he has always displayed towards this club, which is his home.

The board of directors also agreed on the appointment of Zinedine Zidane as head coach of Real Madrid with immediate effect for the remainder of the season and the next three campaigns, until 30 June 2022.

The Real Madrid president will address the media alongside Zinedine Zidane at 8pm (CET) tonight in the Santiago Bernabéu media room.

Internetseite Real Madrid

Unsere ursprüngliche Nachricht

Fußball-Gigant Real Madrid steht offenbar unmittelbar vor der Verpflichtung des im letzten Jahr zurückgetretenen Erfolgscoach Zinedine Zidane. Noch heute Abend soll spanischen Medien zufolge die Entlassung von Santiago Solari verkündet werden.

Zidane trat nach drei Champions-League Titeln in Folge vom Posten des Cheftrainers zurück. In den letzten Tagen hieß es, Sergio Ramos, der bekannte Mittelfeldregisseur der Madrilenen hätte daran maßgeblichen Anteil gehabt.

Auf Zidane folgte der erfolglose Julen Lopetegui, der unmittelbar vor der WM 2018 von der spanischen Nationalmannschaft abgeworben wurde.

Im Oktober 2018 war das Engagement vorzeitig beendet worden und es folgte der ebenfalls glücklose Solari, der das Aus im Championsleague Achtelfinale gegen die junge Mannschaft aus Amsterdam sowie den derzeit 12 Punkte Rückstand auf den zweiten Ligaprimus FC Barcelona zu verantworten hat.

Zuletzt brachte sich auch der Portugiese José Mourinho bei seinem Ex-Arbeitgeber Madrid ins Gespräch.

Mit seiner Rückkehr nach Madrid würde auf Zidane eine Mammut-Aufgabe warten: Seit seinem und dem Abgang von Superstar Cristiano Ronaldo ist „das weiße Ballett“, wie Real Madrid ehrfürchtig genannt wird, nur noch ein Schatten seiner selbst.

Ähnliche Beiträge

Bildquellen:

X
Regio-Journal

Kostenfrei
Ansehen