Die Mannschaft der Spvgg Quierschied

Quierschied unterliegt dem FV Eppelborn

Die Spvgg Quierschied konnte ihr letztes Saarlandliga-Spiel beim FV Eppelborn nicht gewinnen. Die Mannschaft von Trainer Pascal Bauer unterlag Eppelborn mit 4:2 und musste bereits die vierte Niederlage in Folge einstecken.

Mit der neuerlichen Niederlage – dieses Mal bei einem direkten Tabellennachbarn, bleiben die Schwarz/weißen im Tabellenkeller stecken. Waren die beiden Mannschaften vor dem Spiel noch punktgleich, wird die Luft für die Sportvereinigung jetzt dünner.

Yannick Schneider brachte die Hausherren bereits in der 11. Minute in Führung, ehe Maxi Rupp in der 34. Minute den 2:0 Halbzeitstand markierte.

Nach der Pause erhöhte Lars Weber zum zwischenzeitlichen 3:0.

Quierschied kam erst in der 79. per Foulelfmeter zum 3:1 Anschlusstreffer. Sascha Schaum machte das Spiel in der 86. Minute noch einmal spannend, in dem er den direkten Anschlusstreffer zum 3:2 erzielte.

Albert Becker setzte in der 93. Minute den 4:2 Endstand in die Maschen.

Eine positive Randnotiz: Während des Spiels verletzten sich gleichzeitig zwei Spieler der Spvgg. Quierschied. Der Physio der Eppelborner, Björn Wagner, half in der Situation aus und unterstützte bei der Behandlung. Eine schöne Fairplay-Geste, die in diesem Fall nicht unerwähnt bleiben soll.

Am Sonntag, 28.10. trifft die Spvgg Quierschied in ihrem nächsten Auswärtsspiel auf den aktuellen Tabellenzweiten SV Elversberg II.

Der FV Eppelborn trifft einen Tag früher, am 27.10.2018 im Auswärtsspiel auf den SC Brebach.

Bildquellen:

X
Regio-Journal

Kostenfrei
Ansehen