Polizei
Polizeisirene

Pressemitteilung der Polizei Nordsaarland

Wadern (ots) – Nonnweiler-Primstal Einbruch in Gaststätte

In der Nacht vom 09.01.2020 auf Freitag, den 10.01.2020, kam es zu einem Einbruch in eine Gaststätte in Nonnweiler-Primstal, Hauptstraße. Der Täter versuchte zunächst erfolglos die Haupteingangstür aufzubrechen; als ihm dies nicht gelang, schlug er eine Glasscheibe auf der Gebäuderückseite ein und konnte so die Tür öffnen. In der Gaststätte brach er mehrere Automaten auf und entwendete daraus das Bargeld.

Hinweise hierzu bitte an die Polizeiinspektion Nordsaarland, Wadern, unter der Telefonnummer 06871/9001-0.

Raubüberfall auf Spielcasino

Am Freitag, dem 10.01.2020, gegen 20:16 Uhr, kam es in Nonnweiler-Primstal, Hauptstraße, zu einem Raubüberfall auf ein Spielcasino. Zu diesem Zeitpunkt betrat eine ca. 30 bis 40 Jahre alte Frau das Casino und ging zielgerichtet auf die Geschäftstheke zu. Sie hielt der Angestellten ein größeres Küchenmesser vor und bedrohte diese damit. Sie öffnete die Kassenschublade und entnahm daraus das Bargeld. Bei der Tatausführung war sie mit weißen Sportschuhen, einer schwarzen Baumwollhose und einem grauen Pullover mit Kapuze – welche über eine Wollmütze gezogen war – bekleidet. Zudem führte sie einen kleinen, schwarzen Rucksack mit sich.

Hinweise hierzu bitte an die Polizeiinspektion Nordsaarland, Wadern, unter der Telefonnummer 06871/9001-0.

Losheim-Wahlen Wohnhausbrand

Am Freitag, dem 10.01.2020, gegen 10:48 Uhr, kam es in Losheim-Wahlen zu einem Wohnhausbrand. Das ältere Haus – ein ehemaliges Geschäftshaus mit Restaurant – wurde durch den Brand erheblich beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar. Der Schaden wird auch mindestens 30.000 Euro geschätzt.

Bei dem Brand wurden zwei Bewohner leicht verletzt, sie erlitten eine Rauchgasvergiftung. Es waren Feuerwehren aus mehreren Orten im Einsatz. Die Ortsdurchfahrt musste bis gegen 15:50 Uhr gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Wadern Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Am Samstag, dem 11.01.2020, teilte eine Verkehrsteilnehmerin der Polizei mit, dass es in Wadern-Dagstuhl zu einem gefährlichen Vorfall im Verkehr gekommen sei. Aus einem vor ihr fahrenden Pkw sei ein Knallkörper, vermutlich ein sog. „Böller“, in den Gegenverkehr geworfen worden. Anschließend sei aus dem Fahrerfenster ein weiterer Explosivkörper geworfen worden, der unter ihrem Auto detoniert sei. Ob daran ein Schaden entstanden sei, könne sie nicht sagen. Durch die Polizei wurde der Fahrer ermittelt. Der 20-jährige räumte die Tat ein. In seinem Fahrzeug wurde ein weiterer Knallkörper aufgefunden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Losheim am See Vermisste Person aufgefunden

Am Sonntag, dem 12.01.2020, gegen 03:30 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Nordsaarland ein Pkw mit luxemburger Kennzeichen auf, der seit mehreren Stunden auf der Bundesstraße zwischen Wadern-Nunkirchen und Losheim am See stand.


Bei der Kontrolle des Wagens, stellten die Beamten fest, dass sich im Fahrzeug eine ältere, männliche Person befand. Die augenscheinlich unterkühlte Person wurde überprüft und es stellte sich heraus, dass der 84-jährige Mann von der Polizei in Luxemburg zur Fahndung ausgeschrieben war.

Er war von Angehörigen als vermisst gemeldet worden, nachdem er seit dem 10.01.2020 verschwunden war. An diesem Tag fuhr er mit seinem Pkw los, um seine Ehefrau aus dem Krankenhaus abzuholen; kam aber nie dort an.

Vermutlich irrte der Mann – der aufgrund seines Gesundheitszustandes offenbar orientierungslos war – seit dieser Zeit mit seinem Auto umher, bis er am Feststellungsort eine Panne hatte.

Er wurde in Gewahrsam genommen und auf der Dienststelle an seine Angehörigen übergeben.

Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag

Jörg Finkler

Polizeihauptkommissar Polizeiinspektion Nordsaarland

Hermann-Löns-Straße 9 · 66687 Wadern Tel.: +49 (0)6871 9001-230 · Fax: +49 (0)6871 9001-205 PI-NORDSAAR-WSD@polizei.slpol.de

Bitte bedenken Sie die Auswirkungen auf die Umwelt, bevor Sie diese E-Mail ausdrucken. Merci de penser à l´ environnement avant d´ imprimer ce courriel. Please consider the impact on the environment before printing this e-mail.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Finkler Polizeihauptkommissar Polizeiinspektion Nordsaarland DGL/WSD 66687 Wadern Hermann-Löns-Straße 9 PI-NORDSAAR-WSD@polizei.slpol.de Tel.: 06871/9001-230 Fax: 06871/9001-205

Quelle: Hier lesen
Original verfasst durch: Polizeiinspektion Nordsaarland

Information:
Bei dem Text handelt es sich um eine Pressemeldung der zuständigen Polizeibehörde. Der Text wurde durch unsere Redaktion nicht bearbeitet oder verändert.

Werbung

Ähnliche Artikel

Bildquellen