Poulsen traumhaft: Leipzig bleibt Tabellenführer

Yussuf Poulsen (RB Leipzig), über dts
Yussuf Poulsen (RB Leipzig), über dts
Leipzig bleibt lange geduldig und setze sich am Ende gegen Augsburg durch. Leipzig gewinnt auch dank eines Traumtors von Yusuf Poulsen verdient mit 2:0.

In Augsburg sind derzeit keine Zuschauer bei Sportveranstaltungen erlaubt, daher fand die Begegnung als „Geisterspiel“ statt. Beide Mannschaften starteten mit zwei Siegen sowie einem unentschieden in die Saison und fanden sich somit auf Platz 1 und 2 in der Tabelle wieder.

Augsburg überlies Leipzig den Ball und trat in der gewohnt starken defensiven Haltung auf. Diese Taktik ging bis kurz vor der Halbzeit auf: Dani Olmo zog an drei Gegenspielern vorbei auf die Grundlinie, von wo aus er den spanischen Landsmann Angelino bediente. Dieser Traf in der 45. Minute per Kopf zur Halbzeitführung.

Auch nach der Pause war Leipzig spielbestimmend, erhöhte den Druck, konnte aber noch nicht den 2:0 Treffer nachlegen.

Dies machte dann der eingewechselte Yusuf Poulsen, der mit einem sehenswerten Volleyschuss mit seinem 1. Ballkontakt das 2:0 erzielte. Der Ball schlug unhaltbar im Winkel ein.

Danach lies Leipzig keine gefährlichen Torchancen mehr zu und sicherte sich den Sieg. Leipzig bleibt damit – mindestens – bis Morgen Tabellenführer und Augsburg muss die erste Saisonniederlage einstecken.