Neues vom Faschingsumzug in Friedrichsthal

Wie wir bereits im November berichteten, findet auch in diesem Jahr ein Faschingsumzug in Friedrichsthal statt. Gestern fand die Informationsveranstaltung zum Samstagsumzug statt.

Wie wir bereits im November berichteten, findet auch in diesem Jahr ein Faschingsumzug in Friedrichsthal statt. Gestern fand die Informationsveranstaltung zum Samstagsumzug statt.

Der Umzug zieht am Samstag, den 22.02.2020 ab 14:11 Uhr durch die Straßen von Friedrichsthal. Gestartet wird, wie auch im vergangenen Jahr, am Marktplatz in Bildstock. Der Gaudiwurm schlängelt sich dann durch die Illinger Straße, die Grühlingsstraße, um dann durch den Grühlignswald entlang der Montessorischule auf die Grubenstraße einzubiegen. Nachdem das Feuerwehrgerätehaus in Friedrichsthal passiert wurde geht es in die Saarbrücker Straße bis zum Marktplatz in Friedrichsthal, wo der Umzug sein Ende findet.

Auf dem Marktplatz in Friedrichsthal werden im Anschluss die Nodepirade für weitere musikalische Unterhaltung sorgen. Natürlich ist auch für Essen und Trinken gesorgt, sodass auf dem Marktplatz „After Umzug“-Stimmung aufkommen kann.

Parksituation in Friedrichsthal und Bildstock

Um das Aufstellen der Fahrzeuge in der Hofstraße zu ermöglichen, wird diese am Tag des Umzuges in eine Halteverbotszone umgeändert. Anwohner können dann auf der Multifunktionsfläche am Markt in Bildstock parken.

Auch wird die Parkscheibenpflicht an diesem Wochenende auf dem großen und kleinen Marktplatz in Bildstock ausgesetzt, ebenso in der Illinger und Saarbrücker Straße.

Der Marktplatz in Friedrichsthal ist am Tag des Umzugs gesperrt. Die Veranstalter, der FAB e.V. rechnen mit einer vergleichbaren Umzugsgröße wie im vergangenen Jahr und bitten die Besucherinnen und Besucher, die Straßen während des Umzugs entsprechend frei zu halten, sodass die zum Teil großen Fahrzeuge passieren können, ohne dass Gefahrensituationen entstehen.

Kein Rathaussturm

Der klassische Rathaussturm wird auch in diesem Jahr nicht stattfinden, da der Festsaal des Rathauses – und der Bürgermeister – zu dieser Zeit nicht zur Verfügung steht.

Stattdessen wird am 21.02.2020 um 17:11 Uhr die Gaststätte „Zum Heinz“ gestürmt. Dort wird, so sieht es die Planung vor, der 1. Beigeordnete „verhaftet“.

Vereine, Gruppen und Interessierte können sich noch für eine Teilnahme anmelden. Anmeldungen nimmt der Verein gerne entgegen (unter den bekannten Kontaktdaten oder unter: info@fab-friedrichsthal.de).

Werbung

Ähnliche Artikel

Bildquellen