dts image 10787 tadqffpgig 3431 970 400
Siemens, über dts

„Mit Blick auf die Zahlen im Konzern ist natürlich klar, dass ich mich mit einer Quote von weniger als 30 Prozent Frauen in Führungspositionen bei Siemens nicht zufrieden fühlen werde“, sagte Wiese der Wochenzeitung „Die Zeit“. Im Sommer werde es einen Vorstands-Workshop zu dem Thema geben.

„Dort werden wir diskutieren, wie viele harte und wie viele weiche Faktoren wir brauchen, beispielsweise Quoten oder Führungsprogramme.“ Wiese ist seit Oktober Arbeitsdirektorin und Personalvorständin der Siemens AG. Zuvor war die Betriebswirtin Personalchefin des niederländischen Chemie- und Nahrungsmittelkonzerns DSM und arbeitete in verschiedenen Funktionen für den US-Nahrungsmittelkonzern Mars.



Bildquellen
Werbung