Russisches Frachtschiff im Ärmelkanal gestoppt

Ein russisches Frachtschiff ist im Ärmelkanal von französischen Sicherheitskräften gestoppt worden.

Das berichteten französische und britische Medien am Samstag. Es bestehe der Verdacht, dass das Schiff die gegen Russland erlassenen Sanktionen umgehen wolle.

Werbung

Es wurde zum Hafen von Boulogne-sur-Mer in Nordfrankreich umgeleitet. Der 127 Meter lange und 20 Meter breite Frachter hatte in den letzten Tagen mehrere französische Häfen angelaufen und soll auf dem Weg nach St. Petersburg gewesen sein.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung