NRW meldet Inflationsrate von über zehn Prozent

Aus dem größten Bundesland Nordrhein-Westfalen meldet ein statistisches Landesamt eine zweistellige Inflationsrate.

Im September seien die Preise im Vergleich zum Vorjahr um 10,1 Prozent gestiegen, teilte die Düsseldorfer Behörde am Donnerstagmorgen mit. Das sei die höchste Inflationsrate in Nordrhein-Westfalen seit Anfang der 1950er Jahre.

Im Vormonat lag die jährliche Teuerung dort noch bei 8,1 Prozent, bundesweit bei 7,9 Prozent. Allein gegenüber dem Vormonat August stiegen die Preise in NRW im September um 1,8 Prozent. Das Statistische Bundesamt veröffentlicht seine vorläufige Schätzung für die bundesweite Inflationsrate im Laufe des Tages, vermutlich gegen 14 Uhr. Die endgültigen Zahlen kommen dann stets Mitte des kommenden Monats, dabei gibt es aber nur sehr selten noch Änderungen gegenüber der Schätzung.



Das könnte Ihnen auch gefallen: