Metro begrenzt Abgabemengen für bestimmte Lebensmittel

Die Metro-Großmärkte rationieren aktuell ihre Abgaben von Lebensmitteln und anderen Waren.

Das berichtet der „Spiegel“. Im Bereich Speiseöle beobachte man „derzeit eine hohe Nachfrage“, heißt es demnach von Metro.

Daher könne es derzeit in einzelnen Märkten „kurzfristig und vereinzelt zu einer eingeschränkten Verfügbarkeit“ kommen. Um möglichst viele Kunden zu versorgen, habe man „vorübergehend eine maximale Abgabemenge auf einzelne Produkte festgelegt“. Um welche Produkte es sich handelt und wie hoch die maximal ausgegebene Menge ist, teilte das Unternehmen auf Anfrage des Nachrichtenmagazins zunächst nicht mit. Metro verkauft nicht an private Verbraucher, sondern richtet sich ausschließlich an Gewerbetreibende. Viele Abnehmer sind Gastronomen. Diese benötigten „eine zuverlässige Versorgung mit Waren, um ihr Geschäft betreiben zu können“, hieß es.

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung