Lufthansa: Bei Erstattungen deutlich unter Vorkrisen-Niveau


Lufthansa: Bei Erstattungen deutlich unter Vorkrisen-Niveau

Bei der Erstattung von stornierten Flugtickets sieht sich der Lufthansa-Konzern nicht mehr in Verzug.

„Die Zahl der aktuell offenen Ticketerstattungen liegt deutlich unter dem Normalwert von vor Beginn der Pandemie“, sagte ein Konzernsprecher dem „Handelsblatt“ (Montagausgabe). Die Airlines der Lufthansa Group haben den Angaben zufolge seit Beginn der Corona-Pandemie bislang rund 4,5 Milliarden Euro erstattet (2020: 3,9 Milliarden Euro, 2021: 600 Millionen Euro).

Das seien etwa 11,3 Millionen Tickets gewesen (Stand 9.6.2021). Wegen der zahlreichen Flugabsagen hatte es im vergangenen Sommer bei der Lufthansa-Gruppe und anderen Airlines erhebliche Staus bei den Erstattungen gegeben. Kunden hatten monatelang auf ihr Geld warten müssen, das ihnen laut einer EU-Richtlinie innerhalb von sieben Tagen zugestanden hätte.





Werbung