dts image 15594 rjajtipnaa 3432 970 400
Claus Weselsky, über dts

Es wird allgemein erwartet, dass dann neue Streiks bei der Bahn angekündigt werden. „Der Arbeitgeber stellt sich weiterhin taub“, hieß es in einer Mitteilung vom Donnerstag.

„Bisher liegt kein verhandelbares Angebot vor, eine gütliche Lösung scheint nicht in Sicht.“ Die GDL hatte ein verbessertes Angebot der Bahn gefordert, um eine neue Arbeitsniederlegung zu verhindern. Streiks werden damit für die nächste Woche sehr wahrscheinlich. Die GDL hatte zuletzt verlauten lassen, den nächsten Streik früher anzukündigen als den letzten, der nur mit wenigen Stunden Vorlauf relativ überraschend kam.

Zudem hatte es Anzeichen gegeben, dass die GDL die Wochenenden nicht bestreiken will. Dies werde aber zunehmend schwieriger, da die Streiks auch immer länger andauern würden, hatte GDL-Chef Claus Weselsky gesagt.



Bildquellen
Werbung