KORREKTUR: Gasverbrauch durch Haushalte und Gewerbe niedriger

Der Gasverbrauch von Haushalten und Gewerbekunden hat in der vergangenen Woche weiter deutlich unter dem Durchschnitt der Jahre 2018 bis 2021 gelegen.

In der 41. Kalenderwoche wurde mit 608 Gigawattstunden (GWh) pro Tag 47 Prozent weniger Gas durch Gewerbe und Haushalte verbraucht als im letzten Jahr, und 31 Prozent weniger als im Durchschnitt der letzten Jahre, wie Zahlen der Bundesnetzagentur vom Donnerstag zeigen. Allerdings lag der Verbrauch sieben Prozent höher als das bisherige Minimum aus dem Vergleichszeitraum.

Die Behörde wies zudem auch darauf hin, dass die Temperaturen in der letzten Woche 1,0 Grad über dem Jahresmittel 2018-2021 gelegen hätten. In der Vorwoche hatte der Verbrauch ebenfalls rund 30 Prozent unter dem durchschnittlichen Niveau der Vorjahre gelegen. Die Bundesregierung hatte als Ziel ausgegeben, 20 Prozent Energie einzusparen, um über den Winter zu kommen. (Hinweis: In einer früheren Version dieser Meldung hieß es fälschlicherweise, der Gasverbrauch habe in der 41. Kalenderwoche 47 Prozent weniger als im Durchschnitt der letzten Jahre betragen, dieser Rückgang bezog sich aber auf das Vorjahr).



Das könnte Ihnen auch gefallen: