Infrastrukturvorstand Pofalla verlässt Deutsche Bahn

Bahn-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla wird die Deutsche Bahn Ende April verlassen.

Dies geschehe „auf eigenen Wunsch“, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Aufsichtsratschef Michael Odenwald bezeichnete den Rückzug als „bedauerlich“.

Werbung

Pofalla äußerte sich auch selbst zu dem Rückzug. „Nach mehr als sieben Jahren im Unternehmen ist es an der Zeit, zu meinem nächsten Lebensabschnitt aufzubrechen“, ließ er sich in einer Mitteilung des Unternehmens zitieren. Pofalla kam im Januar 2015 zur DB und ist seit 2017 zuständig für die Infrastruktur. Zuvor war er CDU-Generalsekretär, Bundestagsabgeordneter sowie von Oktober 2009 bis Dezember 2013 Chef des Bundeskanzleramtes.



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung