Ifo-Chef hält Lockdown-Verschärfung für sinnvolle Entscheidung | Regio-Journal


Ifo-Chef hält Lockdown-Verschärfung für sinnvolle Entscheidung

Der Leiter des Münchner Ifo-Instituts Clemens Fuest hält die Verschärfung des Lockdowns für eine sinnvolle Entscheidung.

„Es ist aus wirtschaftlicher Perspektive richtig, dass die Weihnachtsferien für einen harten Lockdown genutzt werden“, sagte Fuest der „Welt“ (Montagsausgabe). „In dieser Zeit ist die Wirtschaftsaktivität ohnehin reduziert und es sind Ferien, sodass die Verluste an wirtschaftlicher Wertschöpfung und Ausbildung begrenzt sind.“

Ohne einen harten Lockdown in der Weihnachtszeit würde „spätestens ab Mitte Januar ein noch härterer und längerer Shutdown nötig, der wesentlich höhere Kosten hätte“, so Fuest weiter. „Der jetzt beschlossene Lockdown kann als Investition verstanden werden, damit ein härterer Lockdown später vermieden wird und die Restriktionen Anfang 2021 gelockert werden können.“





Werbung