Eli Lilly meldet Erfolg mit Antikörper-Medikament

Das Pharmaunternehmen Eli Lilly hat einen Erfolg mit seinem Antikörper-Medikament gemeldet.

Das Produkt Bamlanivimab reduziere das Risiko einer symptomatischen Covid-19-Infektion bei Bewohnern von Langzeitpflegeeinrichtungen „signifikant“, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Die Teilnehmer einer Studie hatten entweder den Wirkstoff oder ein Placebo bekommen, darunter Pflegeheimbewohner aber auch Mitarbeiter dieser Einrichtungen.

Die Ergebnisse deuteten darauf hin, dass zumindest die Bewohner, die mit Bamlanivimab behandelt wurden, ein um bis zu 80 Prozent geringeres Risiko hätten, an Covid-19 zu erkranken, als Bewohner derselben Einrichtung, die ein Placebo bekamen, wie es hieß. Bei den Mitarbeitern von Pflegeeinrichtungen war der Nutzen offenbar etwas geringer. Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus seien ausschließlich in der Placebo-Gruppe vorgekommen. Das gegen das S-Protein von Sars-Cov-2 gerichtete Antikörpermedikament Bamlanivimab hatte schon im November letzten Jahres von der US-Arzneimittelbehörde FDA eine temporäre Notfallzulassung erhalten, durfte aber nur im Covid-19-Anfangsstadium eingesetzt werden.

Die Eli Lilly and Company zählt zu den größten Pharmaunternehmen der Welt.





Werbung