DAX startet vor EZB-Entscheid mit leichten Gewinnen

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Donnerstag zunächst leichte Kursgewinne verzeichnet.

Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.925 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,1 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Beherrschendes Thema auf dem Parkett ist der anstehende Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB). Die EZB hatte im Vorfeld bereits angekündigt, die Leitzinsen anheben zu wollen. Das genaue Ausmaß ist noch unklar – eine Rekord-Anhebung um 0,75 Prozentpunkte gilt als möglich. Der Nikkei-Index hatte zuletzt deutlich zugelegt und mit einem Stand von 28.065,28 Punkten geschlossen (+2,31 Prozent).

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen schwächer. Ein Euro kostete 0,9986 US-Dollar (-0,22 Prozent). Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 88,52 US-Dollar. Das waren 52 Cent oder 0,6 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.



Das könnte Ihnen auch gefallen: