DAX startet über 13.000 Punkten

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursgewinne verzeichnet.

Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.080 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 1,9 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Direkt zum Handelsbeginn wurden noch deutliche Verluste verzeichnet, kurz darauf drehte der Leitindex aber ins Plus. Am besten läuft es aktuell bei den Aktien von Siemens Energy, der Deutschen Bank und der Münchener Rück. Entgegen dem Trend gibt es unter anderem bei Beiersdorf, Eon und Porsche deutliche Abschläge. Bei den Energiepreisen gibt es erneut viel Bewegung. So stieg der Ölpreis wieder deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher Zeit 124,60 US-Dollar. Das waren 1,1 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags. Der Gaspreis war am Morgen im Vergleich zum vorherigen Handelstag acht Prozent höher. Eine Megawattstunde (MWh) zur Lieferung im April kostet in Europa derzeit rund 245 Euro. Das impliziert einen Verbraucherpreis von mindestens rund 32 bis 37 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben.

Werbung



Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung