DAX startet schwach – Autobauer gegen den Trend stark

Der DAX ist am Freitag überwiegend mit Abschlägen in den Handel gestartet.

Werbung

Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.275 Punkten berechnet und damit 0,3 Prozent unter Donnerstagsschluss. Auch der Nikkei-Index hatte in der Nacht nachgelassen und mit einem Stand von 29.020,63 Punkten geschlossen (-0,57 Prozent).

Autobauer zeigten sich am Freitagmorgen gegen den Trend stark. Allen voran legte das Papier von Daimler 1,5 Prozent zu, nachdem der Konzern angesichts eines ohnehin schon starken Jahresstarts die Prognose für 2021 noch einmal nach oben geschraubt hatte. Davon wurden auch Volkswagen, BMW und Conti mit nach oben gezogen, die zu Handelsstart ebenfalls im grünen Bereich waren. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen stärker.

Ein Euro kostete 1,2050 US-Dollar (+0,3 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8299 Euro zu haben.





Werbung