dts image 5463 abkrhgspjj 3431 1920 1080
Frankfurter Wertpapierbörse, über dts

Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 15.195 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 2,2 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag.

Die Sorgen der Anleger wegen der Omikron-Variante des Coronavirus sind zuletzt wieder größer geworden. So sorgt unter anderem der jüngste Lockdown-Beschluss in den Niederlanden für schlechte Laune auf dem Parkett. Es gibt die Befürchtungen, dass andere Länder nachziehen könnten. An der Spitze der Kursliste stehen am Morgen nur die Anteilsscheine von Hellofresh und Qiagen entgegen dem Trend im Plus. Die größten Abschläge gibt es bei den Aktien von Porsche, Siemens und MTU. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmorgen etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1257 US-Dollar (+0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8883 Euro zu haben.



Bildquellen
Werbung