DAX startet freundlich – Gaspreis gibt erneut deutlich nach

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst Kursgewinne verzeichnet.

Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.780 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,4 Prozent gegenüber dem Handelsschluss am Freitag.

Die Papiere von Puma, Sartorius und Porsche standen an der Spitze der Kursliste. Entgegen dem Trend Abschläge gab es nur bei den Aktien von Adidas, der Münchener Rück und der Deutschen Börse. Der Gaspreis war zum Wochenbeginn erneut im Rückwärtsgang: Eine Megawattstunde (MWh) zur Lieferung im November kostet in Europa derzeit 104 Euro und damit rund neun Prozent weniger als am vorherigen Handelstag. Das impliziert aber immer noch einen Verbraucherpreis von mindestens rund 15 bis 17 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben. Viele Verbraucher zahlen derzeit bereits Preise auf diesem Niveau. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmorgen schwächer. Ein Euro kostete 0,9846 US-Dollar (-0,38 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 1,0156 Euro zu haben.



Das könnte Ihnen auch gefallen: