DAX startet erneut im Minus – Anleger weiter nervös

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursverluste verzeichnet.

Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.125 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,5 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Ein Ende der seit Tagen andauernden Talfahrt ist demnach weiter nicht in Sicht. Die Anleger sind weiterhin nervös. Dies dürfte auch noch mindestens bis zum am Donnerstag beginnenden Notenbankertreffen in Jackson Hole anhalten. Die meisten DAX-Werte ließen am Morgen nach, Ausnahmen waren unter anderem die Papiere von Siemens und der Münchener Rück.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 0,9956 US-Dollar (-0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 1,0044 Euro zu haben.



Das könnte Ihnen auch gefallen: