DAX lässt nach - Inflation hemmt Investitionsvorhaben


DAX lässt nach – Inflation hemmt Investitionsvorhaben

Zum Wochenausklang hat der DAX nachgelassen.

Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.156,44 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,68 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss, zwischenzeitlich sackte der Index sogar unter die 15.000-Punkte-Marke. Marktbeobachtern zufolge machen die jüngsten Inflationszahlen die Anleger weiter nervös, eine langfristige Wirkung wird befürchtet.

An der Spitze der DAX-Kursliste standen kurz vor Handelsschluss mit über zwei Prozent im Plus die Werte von Eon, direkt vor denen von Vonovia und der Deutschen Börse. Am Ende der Liste rangierten die Aktien von Sartorius mit über fünf Prozent im Minus, direkt hinter den Papieren von Siemens und Qiagen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1589 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8629 Euro zu haben.





Werbung