DAX kann Gewinne nicht halten – Vonovia-Aktie unter Druck

Der DAX hat seine anfänglichen Gewinne am Mittwoch nach einem freundlichen Start bis zum Mittag nicht halten können.

Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.330 Punkten berechnet. Das sind 0,1 Prozent weniger als zum Handelsschluss am Vortag.

An der Spitze der Kursliste standen die Aktien von Siemens Energy, Merck und der Deutschen Bank. Kräftige Abschläge gab unter anderem bei den Aktien von Vonovia. Hintergrund ist Marktbeobachtern zufolge eine Abstufung durch die Ratingagentur Moody`s. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag stärker. Ein Euro kostete 0,9904 US-Dollar (+0,29 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 1,0097 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen leicht, nachdem er am Morgen noch gestiegen war: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher Zeit 94,57 US-Dollar. Das waren 8 Cent oder 0,1 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.



Das könnte Ihnen auch gefallen: