DAX entfernt sich von Rekordhoch - Versorger-Aktien gefragt


DAX entfernt sich von Rekordhoch – Versorger-Aktien gefragt

Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag leichte Kursverluste verzeichnet.

Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 15.740 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,1 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag.

Damit entfernte sich der deutsche Leitindex wieder etwas von seinem Rekordhoch, welches bei 15.811 Punkten liegt. An der Spitze der Kursliste stehen unter anderem die Wertpapiere der Energieversorger RWE und Eon entgegen dem Trend im Plus. Die größten Abschläge gibt es bei den Aktien von Heidelbergcement, MTU und Daimler. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 27.820,04 Punkten geschlossen (+0,33 Prozent). Der Goldpreis ließ deutlich nach, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.742 US-Dollar gezahlt (-1,2 Prozent). Das entspricht einem Preis von 47,64 Euro pro Gramm. Der Ölpreis sank unterdessen stark: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Montagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 67,98 US-Dollar. Das waren 272 Cent oder 3,85 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.





Werbung