DAX bleibt am Mittag auf Tauchstation – Höheres BIP beruhigt nicht

Der DAX ist am Freitag bis zum Mittag auf Tauchstation geblieben.

Um 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.135 und damit 0,6 Prozent unter Vortagesschluss berechnet. Auch dass am Freitagmorgen überraschend ein kleines Wirtschaftswachstum im dritten Quartal von 0,3 Prozent gemeldet wurde, konnte die Anleger nicht in Kaufstimmung versetzen.

Denn Mittags stehen noch neue Inflationsdaten an und erste Zahlen aus den Bundesländern lassen vermuten, dass die Teuerungsrate von 10,0 Prozent im September im Oktober weiter etwas angestiegen sein dürfte. Experten erwarten eine Inflationsrate zwischen 10 und 11 Prozent. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 0,9950 US-Dollar (-0,15 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 1,0050 Euro zu haben.



Das könnte Ihnen auch gefallen: