Dax baut Gewinne weiter aus – Blick geht nach Asien

Frankfurter Börse, über dts

Der Dax hat seine anfänglichen Gewinne am Mittwoch bis zum Mittag weiter ausgebaut.

Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit 15.260 Punkten berechnet, 0,8 Prozent über dem Handelsschluss vom Vortag. Wie schon am Morgen befanden sich die Aktien von Infineon an der Spitze der Kursliste, Papiere von Vonovia haben sich derweil mit größeren Zuwächsen vom Ende der Kursliste nach oben gearbeitet.

Der Blick der Anleger wandert derweil über den europäischen Tellerrand hinaus. „Die Marktteilnehmer warten gespannt auf die nächsten Impulse für die europäische Wirtschaftsunion“, sagte Marktexperte Andreas Lipkow am Mittag. Insbesondere die Auswirkungen einer potentiellen Konjunkturerholung in China würden mit großer Aufmerksamkeit beobachtet. „Der naheliegendste Impuls für die europäische Konjunktur kann nur aus Asien kommen“, so der Marktexperte. In Europa selbst sei das Potential weitestgehend ausgeschöpft. Zu viele Probleme belasteten beispielsweise den privaten Konsum und schränken die Budgets der Staaten in der EWU ein. „Es bleibt somit spannend zu sehen, wann der Startschuss fällt und wie sich die Abstrahleffekte bei den Branchen und Unternehmen zeigen“, so Lipkow. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,0856 US-Dollar (+0,15 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9212 Euro zu haben.