Dax am Mittag weiter im Plus – defensive Branchen im Fokus

Der Dax ist am Freitag nach einem positiven Start in den Handelstag bis zum Mittag weiter im Plus geblieben.

Der Dax ist am Freitag nach einem positiven Start in den Handelstag bis zum Mittag weiter im Plus geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 16.620 Punkten berechnet, 0,3 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag.

„Die Erleichterung über einen Silberstreif am Konjunkturhorizont, in Form der BASF-Zahlen, war im heutigen Handel wahrnehmbar“, sagte Marktanalyst Andreas Lipkow. „Die Zahlen waren zwar enttäuschend, aber nicht so schlimm wie befürchtet.“

Die Investoren schienen in den zyklischen Branchen bereits sehr viel Pessimismus eingepreist zu haben. Dennoch liege der Hauptfokus auf den defensiven Branchen, wie den Versorgertiteln, Immobilien und den Versicherungsunternehmen.

„Die Halbleitertitel stehen nach den guten Quartalszahlen von TSMC weiterhin im Kaufinteresse.“ Spannend würden am Freitag noch die Wirtschaftsdaten aus den USA, sagte Lipkow.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,0888 US-Dollar (+0,14 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9185 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen leicht: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 79,17 US-Dollar, das waren 7 Cent oder 0,1 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.




Das könnte Ihnen auch gefallen:

Werbung