DAX am Mittag ohne klare Richtung – Bilanzzahlen durchwachsen

Der DAX hat am Donnerstagmittag keine klare Richtung gezeigt.

Nach einem verhaltenen Start gab es zunächst überwiegend Kursgewinne, bis 12:30 Uhr wurde der Index wieder mit rund 15.695 Punkten berechnet und damit fast genau auf Vortagesschluss. Bei den Einzelwerten gab es aber große Unterschiede: Merck-Papiere waren über fünf Prozent im Plus, Siemens legte über drei Prozent zu.

Auf der anderen Seite knickte die Bayer-Aktie um über fünf Prozent ein, Adidas um fast fünf Prozent. Alle vier hatten am Morgen frische Bilanzzahlen veröffentlicht. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 27.728,12 Punkten geschlossen (0,52 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1844 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8443 Euro zu haben.





Werbung