DAX am Mittag nach Zickzack-Kurs deutlich im Plus – Gaspreis sinkt

Der DAX hat sich am Dienstag nach einem zwischenzeitlichen Abrutschen auf das Vortagesniveau bis zum Mittag wieder deutlich in die Gewinnzone bewegt.

Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 12.925 Punkten berechnet, ein Plus von 1,3 Prozent gegenüber dem Handelsschluss am Vortag. Die größten Gewinne gab es bei den Aktien von Hellofresh.

Der Kochboxen-Versender muss den DAX allerdings zum 19. September verlassen – Siemens Energy kehrt dafür in den deutschen Leitindex zurück. Entgegen dem Trend gab es bei den Papieren der Energieversorger Eon und RWE Abschläge. Der Gaspreis ließ unterdessen deutlich nach. Eine Megawattstunde (MWh) zur Lieferung im Oktober kostet in Europa derzeit 221 Euro und damit rund zehn Prozent weniger als am vorherigen Handelstag.

Das impliziert immer noch einen Verbraucherpreis von mindestens rund 30 bis 34 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Gasumlage, anderer Nebenkosten und Steuern, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben.



Das könnte Ihnen auch gefallen: