Zahl der Corona-Impfungen in Deutschland steigt auf 4,74 Millionen

Am Tag 68 nach Beginn der europaweiten Corona-Impfkampagne ist die Zahl der erstmals verabreichten Dosen in Deutschland auf 4.736.236 angestiegen.

Das zeigen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) und der Bundesländer, die teilweise voneinander abweichen. Gegenüber den am Donnerstag im Laufe des Tages bekannt gewordenen 4.541.389 erstmaligen Verimpfungen stieg die Zahl der Impflinge um 194.847 an, die RKI-Daten zeigen allerdings nur rund 167.000 Erstimpfungen.

Im Wochendurchschnitt werden aktuell rund 136.000 Erstimpfungen pro Tag durchgeführt, weil die Zahlen am Wochenende deutlich niedriger sind. Die bundesweite Impfquote (ohne Zweitimpfungen) liegt damit bei 5,72 Prozent der Bevölkerung. 46 Prozent des am Donnerstag in Deutschland erstmals verimpften Wirkstoffs kam von Astrazeneca, 49 Prozent von Biontech/Pfizer, 5 Prozent von Moderna.





Werbung