dts image 14116 ofihnpeohn 3432 1920 1080
United Airlines, über dts

Das teilten die Behörden am Freitag in Washington mit. Die Erleichterungen gelten allerdings erst ab 31. Dezember.

Ende November hatten die USA unmittelbar nach Veröffentlichung von Daten über die neue Corona-Variante Omikron eine deutliche Reisewarnung für Südafrika ausgesprochen und härtere Reisebeschränkungen verhängt, insbesondere für Nicht-US-Bürger, die quasi gar nicht mehr einreisen durften. Das hatte in Südafrika für heftige Kritik gesorgt. Mittlerweile ist Omikron auch in den USA die dominierende Variante. In Deutschland gilt Südafrika mit seinen benachbarten Ländern weiterhin als „Virusvariantengebiet“, die höchste Gefahrenstufe. Einreisende brauchen neuerdings einen negativen PCR-Test, Fluggesellschaften dürfen zudem im Wesentlichen nur Deutsche befördern, und die müssen nach der Ankunft in 14-tägige Quarantäne, aktuell auch wenn sie geimpft oder genesen sind.



Bildquellen
Werbung