US-Metalband Slipknot neu auf Platz eins der Album-Charts

Mit "The End, So Far" fährt die US-Metalband Slipknot ihre die erste Nummer-eins-Platzierung in den deutschen Albumcharts ein.

Das teilte die GfK am Freitag mit. Hip-Hopper Luciano landet mit „Majestic“ ebenfalls als Neueinstieg auf Platz zwei.

Dahinter findet sich auch neu die österreichische Rock-Formation Wanda („Wanda“, drei) wieder, deren Keyboarder Christian Hummer zuletzt einer schweren Krankheit erlag. Der Influencer Twenty4Tim steht unterdessen mit seinem zweiten Song an der Spitze der offiziellen deutschen Single-Charts. Wenige Monate, nachdem sein Song „Bling Bling“ auf Rang 15 gelandet war, steht er nun mit „Gönn Dir“ auf Position eins. Die Pop-Nummer verweist Lucianos „Bamba“ (mit Aitch feat. Bia, zwei) und Nina Chubas „Wildberry Lillet“ (drei) auf die weiteren Plätze.

Vorwochensieger Luciano landet außerdem mit seinem britischen Kollegen Central Cee auf Platz sieben den nächsten Top 10-Hit („West Connect“). Direkt dahinter liegt der Song „Kissenschlacht“ von Jamule & Fourty auf Platz acht. Erstmals seit vielen Jahren ist außerdem Coolios „Gangsta`s Paradise“ (feat. L.V.) an 27. Stelle wieder dabei.

Der US-Sänger ist in der vergangenen Woche im Alter von 59 Jahren verstorben. Die offiziellen deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.



Das könnte Ihnen auch gefallen: