Umfrage: Mehrheit würde sich mit Sputnik V impfen lassen

Die Mehrheit der Deutschen ist offen für eine Impfung mit dem russischen Impfstoff Sputnik V, sofern dieser von der EU-Arzneimittelbehörde EMA zugelassen wird.

Werbung

Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov im Auftrag des „Handelsblatts“ (Freitagsausgabe). 55 Prozent der Umfrageteilnehmer würden sich demnach mit Sputnik V impfen lassen, sollte der Wirkstoff von der EMA grünes Licht bekommen.

19 Prozent lehnen eine Impfung mit dem russischen Impfstoff ab, 14 Prozent sind unschlüssig („weiß nicht“). Zwölf Prozent der Befragten wollen sich generell nicht impfen lassen. Die Bundesregierung will einen Vorvertrag für die Belieferung mit dem russischen Corona-Impfstoff aushandeln, wie Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Donnerstag ankündigte. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte bereits am Mittwoch mitgeteilt, dass sein Bundesland sich mit einem Vorvertrag 2,5 Millionen Dosen Sputnik V für den Fall einer EU-Zulassung des Wirkstoffs gesichert habe.

Für die Yougov-Erhebung wurden am Donnerstag via Online-Panel 597 Personen befragt.





Werbung