Über 6 Millionen Erstimpfungen bundesweit – Meldepanne in NRW

Die Zahl der erstmaligen Corona-Impfungen in Deutschland ist am Samstag auf 6.152.430 angestiegen.

Das zeigen Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) und der Bundesländer, die teilweise voneinander abweichen. Gegenüber den am Freitag im Laufe des Tages bekannt gewordenen 5.978.551 erstmaligen Verimpfungen stieg die Zahl der Impflinge um 173.879 an.

Das RKI sprach von 190.387 Erstimpfungen am Freitag, es korrigiert die Zahlen aber permanent nachträglich auch für länger zurückliegende Zeiträume und in beide Richtungen. Die bundesweite Impfquote (ohne Zweitimpfungen) liegt damit bei 7,43 Prozent der Bevölkerung. Die Zahlen für Nordrhein-Westfalen wurden unterdessen vom RKI am Samstag herunterkorrigiert. Waren am Freitag insgesamt noch 1,80 Millionen Impfungen für das größte Bundesland ausgewiesen worden, waren es am Samstag nur noch 1,72 Millionen.

Die Korrektur betraf sowohl die Erst- als auch die Zweitimpfungen, aber scheinbar nur Biontech und Moderna. Die Impfungen mit Astrazeneca jedenfalls legten in NRW deutlich zu.





Werbung